∞ Sola Scriptura … allein die Schrift

∞ Solus Christus … allein Christus

∞ Sola Gratia … allein die Gnade

∞ Soli Deo Gloria … Gott allein gehört die Ehre

.

Freitag, 19. Februar 2016

Operation "Donnerschlag"

....
Vor gut zwei Wochen sperrten staatliche Behörden die Facebookseite von Anonymous – mit über 1,8 Millionen Abonnenten, das wohl reichweitenstärkste Oppositionmedium im deutschsprachigen Raum. Grund für die Sperrung war nicht etwa ein sogenannter „Hassbeitrag“, sondern die Veröffentlichung von hochbrisanten, als Verschlusssache eingestuften Dokumenten, die das ganze Ausmaß politischer Verlogenheit in Bezug zur selbstgemachten Asylkrise, offenbaren. Ein Glücksfall könnte man meinen, doch eine breite öffentliche Diskussion über diese Veröffentlichung blieb aus. Nur COMPACT und einige andere alternative Medien, wie Kopp Online oder mmnews.de machten den Inhalt der Dokumente publik: Der politisch korrekte Mainstream hingegen schweigt dazu – bis heute.


Mit der Sperrung auf Facebook konnte man die Aktivisten von Anonymous nicht beeindrucken. Sie gingen den Weg, den auch Edward Snowden gegangen ist, zumindest virtuell. So lagerte das Kollektiv seine Aktivitäten einfach ins soziale Netzwerk VKontakte aus, eine Alternative zu Facebook aus Russland, die auch in deutscher Sprache verfügbar ist und gerade deswegen auch hierzulande immer beliebter wird. Auf der neu eingerichteten Seite von Anonymous, der inzwischen über 30.000 Menschen folgen, ist zu lesen, dass sich das Kollektiv mit der staatlichen Zensur des Merkel-Regimes offenbar nicht abfinden wird. In einem auf Deutsch und auf Russisch verfassten Beitrag rufen die Hacktivisten zur Operation Donnerschlag“ auf und kündigen für den heutigen Freitag einen umfassenden Vergeltungsschlag gegen die „rot-grün versifften Zensur-Terroristen“ an, wie es heißt. Exakt um 20.00 Uhr will Anonymous unter anderem die Seiten von Bundesjustizministerium, Bundesregierung, CDU, SPD, Grünen und der regierungsnahen Amadeo-Antonio-Stiftung von Ex-Stasi-Agentin Anetta Kahane angreifen.

Unterstütze COMPACT mit einem Abo – hier abschließen


Anonymous veröffentlichte zur Operation Donnerschlag“ zusätzlich ein Missionspapier auf Pastebin, in dem auch die Webseiten von Justizminister Heiko Maas und Bundeskanzlerin Angela Merkel als potentielle Angriffsziele genannt werden. In der Notiz heißt es:
Hallo Welt. Hallo Merkel-Regime. Wir sind Anonymous! Anonymous kämpft seit Bestehen gegen jegliche Art von Zensur. In Deutschland zensiert die Regierung mit fleißiger Unterstützung von Ex-Stasi-Agentin Anetta Kahane, die Vorsitzende der „Amadeu Antonio Stiftung“ und des Vereins „Netz gegen Nazis“ im großen Stil unliebsame Meinungen im Internet. (…) Zensur ist nicht akzeptabel. Deshalb sehen wir uns jetzt veranlasst unverzüglich zu handeln. Wir rufen unsere Unterstützer hiermit auf, sich am 19. Februar, exakt um 20.00 Uhr, zahlreich an der Anonymous Operation „Donnerschlag“ zu beteiligen und die Internetseiten der verantwortlichen Polit-Terroristen aus dem Netz zu tilgen.(…) Das ist keine Anarchie, sondern Widerstand. Die Zeit ist da. Die Revolution hat begonnen. Macht für die Menschen. Macht für den Widerstand. Wir sind das Volk. Wir sind eins. Wir sind viele. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns!


Ob Anonymous erfolgreich sein wird, wissen wir spätestens heute Abend. Interesse an der „Operation Donnerschlag“ scheint es zu geben. Das oben zitierte Missionspapier wurde bis jetzt immerhin über 6.000 Mal aufgerufen. Das Team von COMPACT wird Sie über Neuigkeiten diesbezüglich umgehend auf VKontakte und auf Facebook informieren.




...

Keine Kommentare: