∞ Sola Scriptura … allein die Schrift

∞ Solus Christus … allein Christus

∞ Sola Gratia … allein die Gnade

∞ Soli Deo Gloria … Gott allein gehört die Ehre

.

Freitag, 2. September 2016

Weg mit TTIP, CETA - keine Macht der Profitsucht

....

TTIP und CETA stoppen

 
Großartig, dass Sie am 17. September zu einer der 7 Demos gegen TTIP und CETA kommen! 

Laden Sie doch auch Ihre Freunde und Bekannten ein, mitzukommen!



TTIP wackelt -- gerade erst ging selbst der langjährige TTIP-Verfechter Sigmar Gabriel auf Distanz zu dem umstrittenen EU-Handelsabkommen mit den USA. 

Diesen Erfolg haben wir Menschen Ihnen zu verdanken: Gemeinsam haben wir Appelle unterschrieben, unseren Protest auf die Straße getragen und Informationen über die Auswirkungen von Abkommen wie TTIP mit Freunden und Bekannten geteilt. 

Doch wir können uns jetzt nicht zurücklehnen: In weniger als einem Monat drohen die Handelsminister der EU-Länder CETA abzusegnen -- das eng mit TTIP verwandte EU-Abkommen mit Kanada.

Um das zu verhindern, planen wir gemeinsam mit unseren Partnern den bisher größten Protest gegen TTIP und CETA, mit Demonstrationen in 7 deutschen Städten. Helfen Sie uns dabei, nur Tage vor dem CETA-Entscheid, ein unüberhörbares Signal zu senden!

Unsere Bewegung ist in kurzer Zeit zu einer politischen Kraft geworden, die erreichen könnte, was vor wenigen Jahren kaum jemand für möglich gehalten hätte: TTIP und CETA zu stoppen.

Zwei Abkommen, die Konzernen gleich einen ganzen Werkzeugkasten zur Verfügung stellen, um Regierungen für Ihre Interessen unter Druck zu setzen. 

Die Verlierer dieser Abkommen sind wir Bürgerinnen und Bürger: Von massiv erhöhten Medikamentenpreisen bis Hormonfleisch auf unseren Tellern --  CETA und TTIP sind ein Frontalangriff auf den Umwelt- oder Verbraucherschutz.

Dank des breiten öffentlichen Protestes gegen die Abkommen hatte die EU-Kommission im Juli überraschend entschieden, die Parlamente der EU-Mitgliedsstaaten doch einzubeziehen -- statt TTIP und CETA im Alleingang durchzuwinken. 

Der Haken: Wenn die Minister der EU-Länder mitspielen, will die Kommission CETA „vorläufig” anwenden -- bevor die nationalen Mitgliedstaaten überhaupt abgestimmt haben! 

Diesen Trick können wir der EU-Kommission nicht durchgehen lassen! Wir werden nicht dabei zuschauen, wenn unsere Demokratie den Profiten von Konzernen geopfert wird!

Seien Sie am 17. September mit dabei -- gemeinsam können wir diese gefährlichen Abkommen stoppen.




Menschen vor Profit

....

Keine Kommentare: