∞ Sola Scriptura … allein die Schrift

∞ Solus Christus … allein Christus

∞ Sola Gratia … allein die Gnade

∞ Soli Deo Gloria … Gott allein gehört die Ehre

.

Dienstag, 23. August 2016

Krank durch Übersäuerung

......
"Die Übersäuerung des Körpers
 ist das Grundübel aller Krankheiten."  

Paracelsus

Symptome für Übersäuerung des Organismus


 

Eine Übersäuerung des Körpers ist insbesondere dann in Betracht zu ziehen, wenn mehrere der folgenden Symptome zutreffen:

  • Allergien
  • Bluthochdruck
  • Cellulitis
  • Diabetes
  • Entzündungen
  • Gelenkschmerzen
  • Graue Haare
  • Hautunreinheiten (Pickel)
  • Haarausfall
  • Infekte
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsprobleme
  • Muskelkrämpfe
  • Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Sodbrennen
  • Schlafstörungen
  • Untergewicht
  • Übergewicht
  • Verdauungsprobleme
  • Zahnfleischentzündungen

Bin ich sauer? - der objektive pH-Test verrät es


Symptome können durchaus subjektiv empfunden werden. Um Ihren Säure-Basen-Zustand ganz objektiv festzustellen, besorgen Sie sich in der Apotheke s.g. "pH-Teststreifen".

Messen Sie an drei aufeinander folgenden Tagen jeweils morgens, mittags und abends mit Hilfe des Teststreifens Ihre Werte (für einige Sekunden darauf urinieren oder im Becher mit Urin reinhalten), und notieren Sie diese dann.

Nehmen Sie im Anschluß den Durchschnittswert aller 9 Werte aus diesen 3 Tagen (zusammenaddieren und durch 9 dividieren) und Sie erhalten einen ziemlich genaue Auswertung zu Ihrem Säure-Basen-Haushalt!
Ziel sollte es sein, Ihren pH-Wert im Durchschnitt dauerhaft in den basischen Bereich zu verschieben (>7)


Krankheiten durch Übersäuerung


Es sind verschiedene Mechanismen, wie Säuren und Schlacken in unserem Organismus mittelbar und unmittelbar zu diversen Krankheitssymptomen bis hin zu lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. 
 .
Im sauren Millieu entwickeln sich bestimmte Krankheitsbilder und Erkrankungen vorzüglich, umgekehrt übersäuern diese Erkrankungen unseren Körper noch mehr, ein Teufelskreis!


Erkrankungen durch Übersäuerung

Eine permanente Übersäuerung des Körpers nennt man Azidose. 
.
Die folgenden Erkrakungen werden von Experten auf die Übersäuerung des Organismus zurückgeführt:

..,...

Abwehrschwäche

Im Zustand der Übersäuerung gelangt das gesamte Gleichgewicht unseres Körpers ("Homöostase") ins Wanken. Ein übersäuerter Körper kann seine vollständige Immun-Funktion nicht mehr ordnungsgemäß erfüllen und reagiert mit Leistungsnachlaß, permanenter Müdigkeit, Verdauungsproblemen und Kopfschmerzen.

Augenprobleme

Die Säuren parallelisieren gewissermaßen die Augenmuskulatur und trüben unsere Augenlinse, was zu Sehstörungen führt, die man irrtümlicherweise auf Alterungsprozesse zurückführt. Selbige Mechanismen können ebenfalls zum grauen Star, Bindehautentzündung und Lichtempfindlichkeit führen.
 

Bluthochdruck / Hypertonie

Bluthochdruck (Hypertonie) ist ein hoher Risikofaktor für Schlaganfall und Herzinfarkt und nicht selten multifaktoriell bedingt. Ein wesentlicher Faktor, der Bluthochdruck fördert, stellt die Übersäurung des Organismus dar.

Die säurebedingt erstarrten und vergrößerten, roten Blutkörperchen müssen zu ihrem Zielort als Transporteure des Sauerstoffs und der Nährstoffe nun mit erhöhtem Druck durch die feinen Kapillare transportiert werden. Eine konsequente Entsäuerung des Körpers wirkt sich sehr schnell positiv auf die Blutdrucknormalisierung aus!

Darm

Großteil der Verarbeitungs- und Aufnahmeprozesse unserer Nährstoffe findet im Darm statt. Säuren, die der Körper versucht zu neutralisieren, werden zu Schlacken, diese verschlacken unseren Darm und behindern damit die effiziente Nährstoffaufnahme in den Blutkreislauf!

Eine Darmübersäuerung führt nicht selten zu einer Virusinfektion, die den gesamten Körper belastet. Zur Entlastung sollte man daher bereits am frühen Morgen, noch vor dem Frühstück, eine möglichst große Menge an Wasser mit Basen (z.B. 1 Teelöffel Natriumbikarbonat / Natron in 1 Liter warmen Wasser) aufnehmen.

....
....
....
....


weiterlesen hier >>>>
....

Keine Kommentare: